Startseite
Spiritualität Meditation Psychotherapie & Meditation Motivation Energie & Psychosomatik Heilung & Selbstheilung Traumdeutung & Individuation Transpersonale Erfahrungen Synchronizität & Orakelsysteme I Ging Transspiritualität
Interview Philosophische Praxis Spirituelle Praxis Köln Zitate Aktuelles mit Fotos aus Köln Philosophische & Spirituelle Videos Buchtipps Links
Kontakt Impressum Datenschutz
Philosophische Praxis und Spirituelle Praxis

Sie wollen folgendes Zitat verschicken:

  • Das transpersonale Bewußtsein ist in der Evolutionshierarchie eine höhere Form des zuvor nur personalen Bewußtseins, über das es in wesentlichen Punkten hinausgeht. Auf der transpersonalen Stufe emanzipiert sich das Bewußtsein von den personalen Begrenzungen, die seine Wahrnehmung und sein Verstehen bestimmt haben, und erreicht eine neue Wahrnehmungsqualität und Integrationsfähigkeit, ohne seinen kritischen Verstand aufzugeben, der als prüfende Instanz erhalten bleibt.
    Im Einheitsbewußtsein erfährt das Selbst die vollständige Partizipation mit seiner Umgebung. Nach der vorbewußten Einheitserfahrung auf der präpersonalen Stufe und dem Einheitsverlust auf der personalen Stufe wird der partizipative Bezug zur Umwelt auf der transpersonalen Stufe wiederhergestellt, diesmal allerdings, wie Christian Brehmer betont, in bewußter und individualisierter Form.
    Eberhard Sens: Am Fluss des Heraklit, Frankfurt am Main: Insel, 1993, S. 262